Link verschicken   Drucken
 

Gäste

Heidi von Plato (* 1954 in Altenburg/Thürigen) ist eine deutsche Schriftstellerin.

 

 

Heidi von Plato wuchs in West-Berlin auf. Sie studierte Psychologie und Germanistik an der Freien Universitäten Berlin. Anschließend war sie tätig als wissenschaftliche Assistentin für Kunstpsychologie an der Hochshule der Künste und als Dramaturgin an diversen Theatern. Seit 1990 lebt sie als freie Schriftstellerin in Berlin.

 

Heidi von Plato ist Verfasserin von erzählerischen Werken, Theaterstücken und Hörspielen.

Heidi von Plato ist Mitglied der Berliner Neuen Gesellschaft für Literatur. 1993 erhielt sie ein Stipendium des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf, 1994 ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats sowie 1996 den Dramatikerpreis der Hamburger Volksbühne. 1994 nahm sie am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt teil.

 

WERKE:

  • Hasenjagd, Frankfurt am Main 1990

  • Der elektrische Reiter, Frankfurt am Main 1992

  • Online, Frankfurt am Main 1996

  • Die Betonkaiserin, Frankfurt am Main 1997

  • Damensolo, Frankfurt am Main 1997

  • Hampel und Trampel, Frankfurt am Main 1999

  • Das haarige Mädchen, Berlin 2005

 

Dieser historische Roman wird frei inszeniert und von der Theatergruppe „PANOPTIKUM“ am 03.07. 2015 aufgeführt.